Archiv der Kategorie: Uncategorized

Schnell noch anmelden zur Hansa-Regatta am 3.9.23

Am Sonntag, den 3. September findet die Hansa-Regatta bei der HSK statt. Unser Karl Prömpeler wird an diesem Tag vom Regattawart des KCF, Herr Frank Knoch vertreten. Unterstützt wird er von Friedrich Armbrust.

Die Meldung kann problemlos online erfolgen über Hansa-Regatta manage2sail.

Nachmeldungen (erhöhte Meldegebühr) bis 3.9.23, 11 Uhr (keine Garantie für Essen)

Wir freuen uns, wenn ihr die Mühen und das Engagement der Regattaleitung und –helfer würdigt und zahlreich teilnehmt!

Die HSK gratuliert der J/22 Vizeweltmeister-Crew 2023

Bei der 134. Travemünder Woche wurde am vergangenen Wochenende der Weltmeistertitel in der J/22 Klasse ausgesegelt. Die HSK Mannschaft um Skipper Jürgen Eiermann ersegelte einen hervorragenden zweiten Platz. Christian Fliegel schreibt dazu: „Wir, das sind Jürgen Eiermann, Jens Hübner und ich, sind überglücklich und stolz, solch ein Highlight im Seglerleben erfahren zu dürfen.“

Die HSK freut sich über die Maßen über diesen großartigen Erfolg und ehrt Christian Fliegel am kommenden Mittwoch, den 2. August, auf dem Vereinsgelände.

Ein spannenden Videozusammenschnitt der J/22-Weltmeisterschaft findet man hier. Das markante blaue Schiff ist im Video immer gleich gut zu erkennen.

Windböen statt Sonnenstich

Die als „Sonnenstichregatta“ angekündigte Regatta am vergangenen Sonntag (23.7.23) bot sehr wenig Sonne, dafür viel Wind: Eigentlich nur 2-3 Bf., aber häufig Böen von 6, im Einzelfall vielleicht sogar 7 Bf. Da traten einige gemeldete Boote gar nicht erst an.

Bei trockenem Wetter konnten drei tolle und schnelle, aber anstrengende Wettfahrten durchgeführt werden, bei denen die Segler voll und ganz gefordert waren.

Eberhard Niehaus vom KCF hatte auf seinem Seggerling ein kleineres Segel als sonst üblich gesetzt und hat alle 3 Wettfahrten souverän gewonnen.

Auch das Rettungsboot kam zum Einsatz. Und sogar die erst kürzlich angeschaffte Badeleiter für das Motorboot wurde benötigt, da der Schwertzugvogel bereits vor dem Start durchgekentert ist, und die Segler nur mit Hilfe der Badeleiter ins Rettungsboot einsteigen konnte. Es hat sich gezeigt, dass erfahrene Segler im Motorboot mit einer solchen Situation besser umgehen können als DLRG-Leute, die nur zur Rettung von Menschen ausgebildet sind, mit gekenterten Booten aber nicht umgehen können.

Nach den anstrengenden Wettfahrten haben die Bratwürste, die Lioba gegrillt hat, sehr gut geschmeckt.

Hier die Ergebnisse:

Einschränkungen für Fußgänger in unserem Revier

Interessant für die Spaziergänger unter den HSKlern: Das Waldstück zwischen unserem früheren Vereinsgelände und dem Rhein, also links und rechts unserer Zufahrtsstraße zur Kollerinsel (Böllenwörth) wird um viele Wanderwege ärmer werden. Grund ist Naturschutz. Hier der Artikel aus der „Rheinpfalz“ vom 10.07.2023.