Kategorie-Archiv: Ausbildung

Sicher festmachen

P1070454Bei dem Gewittersturm am 8. August gab es einige Schäden an Booten und am Steg die vermeidbar gewesen wären. Unser Ausbildungswart hat darum ein Merkblatt herausgegeben mit Tipps, wie man sein Boot am Steg sicher vertäut. Hier ein Schaubild und die Datei Richtig festmachenFestmachen

Bookmark and Share

Neue Sportboot-Führerschein im Kartenformat

Neuer Sportbootführerschein_VS_Quelle Bundesdruckerei_72dpiDer DSV gibt bekannt:

“Die Einführung des neuen Sportbootführerscheins im Kartenformat erfolgt zum 1. Januar 2018.  Aus diesem Grund hat der DSV jetzt alle Antragsformulare so gestaltet, dass eine digitale Weiterverarbeitung zum Druck der Karten durch die Bundesdruckerei möglich ist. Das neue Formular zur Anmeldung zur Prüfung finden Sie hier: www.sportbootfuehrerscheine.org/formulare-und-vordrucke.html und auf den Seiten der Prüfungsausschüsse. Die Ausstellungsgebühr für den neuen Sportbootführerschein im Kartenformat, der nach Prüfung erworben wird,  beträgt 24,26 €.

Das neue Formular zum Umtausch alter Sportbootführerscheine-Binnen und -See in den Kartenführerschein finden Sie hier: https://www.dsv.org/app/uploads/20171206_antrag-sportbootfucc88hrerscheinkarte-e-formular.pdf. Die Gebühr für den neuen Sportbootführerschein im Kartenformat beträgt bei Umtausch, Ersatz und Umschreibung 33,89 €.  Anträge für Ersatzausfertigungen zum Beispiel bei Verlust oder Diebstahl finden Sie hier: http://www.sportbootfuehrerscheine.org/fileadmin/redakteure/Antrag_SBF_EA.pdf und für Umschreibungen zum Beispiel von nautischen Patenten der Berufsschifffahrt hier: http://www.sportbootfuehrerscheine.org/fileadmin/redakteure/Antrag_SBF_UM.pdf.

Bei allen Anträgen ist insbesondere beachtlich, dass auch im sogenannten Kontrollfeld für die Unterschrift unterschrieben wird und zwar so, dass die Unterschrift den Rand des Kontrollfeldes an keiner Stelle berührt. Die dort vorgenommene Unterschrift wird so auf die Führerscheinkarte übernommen. Das Passbild bitte nicht in das Kontrollfeld für das Passbild kleben, sondern lose beifügen.

Weiter Informationen finden Sie unter: https://www.dsv.org/nachrichten/2017/11/neuer-sportbootfuehrerschein-im-scheckkartenformat-ab-1-januar-2018-2/.

Bookmark and Share

Der DSV informiert: Neue Sportbootführerscheinverordnung

Neue Sportbootführerscheinverordnung: Leichter zur Lizenz

Spätestens zum 1. Mai 2017 tritt die neue Sportbootführerscheinverordnung in Kraft und ersetzt die bisherigen Regelungen. Der wichtigste Punkt: Die Unterscheidung in SBF-Binnen und SBF-See entfällt, es gibt nur noch den Sportbootführerschein – allerdings je nach Prüfung für unterschiedliche Geltungsbereiche.

Für Führerschein-Aspiranten wird dann einiges einfacher. Künftig haben sie zum Beispiel die Möglichkeit, die Theorie- und die Praxisprüfung an verschiedenen Orten abzulegen. So können sie den praktischen Teil im Urlaub absolvieren und nach der Heimkehr den theoretischen Nachweis erbringen. Außerdem können sie die Prüfung für den neuen Sportbootführerschein mit dem Geltungsbereich Seeschifffahrtsstraßen auch im Ausland ablegen.

Prüfungsanträge dürfen bis eine Woche vor dem Termin eingereicht werden; bisher war dies nur bis zwei Wochen vorher möglich. Auch das ärztliche Zeugnis, das für die Prüfung erforderlich ist, wird einfacher. Germar Brockmeyer, Leiter der Abteilung „Befähigungsnachweise und Ausbildung“ vom DSV begrüßt die neue Verordnung: „Viele formale Hürden wurden endlich abgeschafft. Auch wenn wir uns zum Teil noch weitergehende Änderungen gewünscht hätten, freuen wir uns, dass viele unserer Vorschläge in der Verordnung umgesetzt wurden.“

Bookmark and Share

Praxis-Seminar „Rettung / Bergung von MOB’s“ am 22.4.2017 in Roxheim

Der Regio-Seesegler-Treff (Interessengemeinschaft der Seesegler im Umkreis der Metropolregion(Rhein-Neckar, www.regio-seesegler-treff.de) lädt ein:

Das Praxis-Seminar „Rettung / Bergung von MOB’s”. findet am 22 April 2017 in Roxheim statt. Für alle verantwortliche Skipper wohl ein notwendiges Übel sich nicht nur mit gekonnten MOB Manövern sondern auch mit Techniken für das an Bord bringen von ein 90 kg schwere MOB auseinander zu setzen und in der Praxis zu trainieren. Zur Beruhigung: trotz der Aufforderung ggf. eigene Schwimmwesten und Lifebelts mitzubringen werden die Übungen auf den trockenen durchgeführt.

Voranmeldung erforderlich  per formlose Mail an „regio-seesegler-treff@t-online.de“

Dank geht an die KCF und Referent Oliver Schuster die es ermöglichen das Seminar sowie die Praxis Übungen, mit eine geringe Kostenbeteiligung, durchzuführen. Voranmeldungen erforderlich (regio-seesegler-treff@t-online.de)

Info Flyer-SeeRettungsübung RST-Rev.02

Bookmark and Share

BOOT Düsseldorf – Veranstaltungen des DSV

Olympia-Bronze in Rio – Unsere Bronzemedaillen-Gewinner im Gespräch
Samstag, 21.01. / 11:30-11:45h / Segel-Center-Bühne / Halle 15
(Erik Heil, Thomas Plößel, Bronzemedaillen-Gewinner 49er Olympia 2016)

Erik Heil und Thomas Plößel haben sich ihren Traum erfüllt und sicherten sich in der 49er Klasse die erste deutsche Segelmedaille seit acht Jahren. Sie schildern ihre Erlebnisse und Eindrücke von Rio, wie es danach weiterging und welche zukünftigen Ziele sie sich gesetzt haben. Um 12 Uhr laden wir Sie zu einer Autogrammstunde mit den beiden an unserem DSV-Stand ein.

Athletik im Segelsport – Tipps von den Profis
Samstag, 21.01. / 11:45-12:00h / Segel-Center-Bühne / Halle 15
(Hans-Peter Lange, DSV Athletiktrainer; Erik Heil, Thomas Plößel, Bronzemedaillen-Gewinner 49er Olympia 2016, Athleten)

Unser Athletiktrainer Hanspeter Lange erklärt die zunehmende Bedeutung der körperlichen Fitness im Segelsport und präsentiert mit Erik Heil und Thomas Plößel effektive Übungen und Trainingsgeräte. Anschließend laden wir Sie mit dem 49er Team zu einer Autogrammstunde an unserem DSV-Stand ein:

Autogrammstunde mit Bronzemedaillen-Gewinnern Erik Heil und Thomas Plößel
Samstag, 21.01. von 12.00 bis 13.00 Uhr am DSV-Stand, Halle 14, Stand 14C62

Erwachsenentraining – Sportliches Segeln für ambitionierte Erwachsene
Samstag, 21.01. / 16:00-16:15h / Segelschul-Bühne am Wasserbecken / Halle 14
Mittwoch, 25.01. / 16:30-16:45h / Segelschul-Bühne am Wasserbecken / Halle 14
Donnerstag, 26.01. / 16:30-16:45h / Segelschul-Bühne am Wasserbecken/ Halle 14
(Dr. Markus Schüler – Vorsitzender des Club für Wassersport Porz, Kalle Meyer – Obmann Fahrtensegeln beim Segel-Club Rhein-Sieg e.V., Grit Müller – Geschäftsstellenleitung des Mühlenberger Segel-Clubs in Hamburg)

Vertreter unserer Mitgliedsvereine berichten über ihre Erfahrungen mit dem Kursangebot für fortgeschrittene Segler im Erwachsenenalter und stellen sich der Frage, wie auch andere Vereine von einem ähnlichen Angebot profitieren können.

Segeltrainer Traumberuf? Aus dem Leben eines Bundestrainers
Sonntag, 22.01. / 11:00-11:15h / Segelschul-Bühne am Wasserbecken / Halle 14
(Hendrik Ismar – DSV Segel-Bundestrainer)

Hendrik Ismar berichtet von seinem Alltag als DSV-Bundestrainer mit all seinen Erfahrungen, Höhen und Tiefen und wie es überhaupt zu diesem Berufswunsch kam.

Windsurf-Board “Bic Techno” als Einstieg in den Segelsport – Hat der Opti ausgedient?
Sonntag, 22.01. / 15:30-15:45h / Segelschul-Bühne am Wasserbecken / Halle 14
(Michael Ilgenstein – 2. Vorsitzende DODV, Michael Götzke – Vorstandsmitglied und Abteilungsleiter RS:X, Deutsche Windsurfing Vereinigung DWSV)

Welche Vor- oder Nachteile bieten Opti bzw. Bic Techno als Einstieg in den Segel- und Windsurfsport und welche Ansprüche stellen die neuen Skiff- und Multihull-Klassen an die Ausbildung?

Bundesstützpunkt Kiel Schilksee – Zentrum für Training und Ausbildung
Montag, 23.01. / 11:15-11:30h / Segel-Center-Bühne / Halle 15
(Nadine Stegenwalner – Sportdirektorin DSV, Ulf Denecke – Bildungsreferent DSV)

Sportdirektorin Nadine Stegenwalner und Bildungsreferent Ulf Denecke zeigen die Trainings- und Ausbildungsmöglichkeiten am ausgebauten Bundesstützpunkt Kiel auf und geben einen Ausblick auf Tokyo 2020.

Leidenschaft und Job verbinden – die Segellehrerausbildung
Montag, 23.01. / 15:30-15:45h / Segelschul-Bühne am Wasserbecken / Halle 14
Dienstag, 24.01. / 16:30-16:45 / Segelschul-Bühne am Wasserbecken / Halle 14
(Timo Elfes – Hanseatische Yachtschule DHH)

Timo Elfes der DHH gibt Einblicke in die Arbeit als Segellehrer und beantwortet Fragen zur Ausbildung.

Messbrief und internationaler Bootsschein – Geschichten aus dem Vermesseralltag
Montag, 23.01. / 15:45-16:00h / Segel-Center-Bühne / Halle 15
(Boris Hepp, Robert Jacobsen – Abt. Technik, DSV)

Boris Hepp und Robert Jacobsen aus unserer Abteilung Technik unterhalten Sie mit Geschichten aus dem Vermesser-Alltag und geben nützliche Tipps zum Messbrief und internationalen Bootsschein.

Infoveranstaltung Führerscheine für DSV-Mitgliedsvereine
Montag, 23.01. / 16 Uhr / CCD Ost, Raum L, 1.OG

Törnplanung für Fahrtensegler – Unterstützung durch die Kreuzer-Abteilung des DSV
Dienstag, 24.01. / 14:45-15:00h / Segel-Center-Bühne / Halle 15
(Martin Muth – freib. Informationsstelle Mittelmeer)

Martin Muth gibt allgemeine Anregungen zur Törnplanung in Deutschland und beantwortet die wichtigsten Fragen zum Fahrtensegeln.

Infoveranstaltung für DSV anerkannte Segelschulen
Dienstag, 24.01. / 17:00-18:15h / CCD Ost Raum L 1. OG

Besonders hinweisen möchten wir auf die Autogrammstunde mit unseren Bronzemedaillen-Gewinnern Erik Heil und Thomas Plößel am Samstag von 12 bis 13 Uhr.
Interessierte an der Segeltrainer-Ausbildung dürfte die moderierte Gesprächsrunde mit DSV-Bundestrainer Hendrik Ismar “Segeltrainer Traumberuf? Aus dem Leben eines Bundestrainers” und DSV-Bildungsreferent Ulf Denecke “Einstieg zur Ausbildung als Segeltrainer – Vorstellung der DSV Academy” am Sonntag, 22.01. ab 14 Uhr am DSV-Stand – ein Anliegen sein.

Und wer Lust hat, mal wieder seine Knotenkenntnisse unter Beweis zu stellen, kann sich an der Knotenstation probieren und dabei einen unserer begehrten Olympia-Kalender 2017 gewinnen.
Termine für die von Gabriela Thiele moderierte Knotenstation am DSV-Stand sind:

Samstag, 21.01. von 10.00 bis 12.00 Uhr
Sonntag, 22.01. von 16.00 bis 18.00 Uhr
Montag, 23.01. von 16.00 bis 17.00 Uhr
Dienstag bis Donnerstag, 24.01.-26.01. von 15.00 bis 16.00 Uhr
Sonntag, 29.01. ab 10.00 bis Open End

Bookmark and Share